Blog

Blog

5 Rhythmen

 

Der klassische Tanz in all seinen Formen und Facetten zeichnet sich vorwiegen durch seine festen Schrittfolgen und den damit verbundenen Regeln und Zwängen aus.
Es geht nicht mehr darum die Musik in sich zu spüren. Nicht mehr darum dem Rhythmus des Lebens zu folgen. Nicht mehr um ein erleben und kennenlernen. Sondern es geht nur noch darum das der Eindruck einer Einheit stimmt. Und darauf wird schon in der Tanzschule ein großes Augenmerk gelegt.

Die 5 Rhythmen gehen hier einen ganz anderen Weg. Im Mittelpunkt steht das loslassen, entdecken, fühlen und die Hingabe zur Bewegung.
Entwickelt wurde diese Bewegungspraxis von Gabrielle Roth. Sie erkannte dass das Leben größtenteils in Rhythmen verläuft. Ob im Leben oder in der Liebe: Alles entsteht, alles baut sich auf, alles mündet in einem Höhepunkt, alles wird schwächer und alles endet letztlich wieder.

Gabrielle Roth nannte diese 5 Rhythmen:
Flowing, Staccato, Chaos, Lyrical und Stillness

Im Flowing beginnt alles in den Füßen, die den Kontakt mit der Erde herstellen. Die Bewegungen sind weiblich: Geerdet, rund, kreisend, ohne Anfang und Ende. Es geht darum aufzuwachen und aufzubrechen.

Mit dem Staccato kommt alles in Fahrt. Das Feuer beginnt im Becken und der Brust zu lodern. Die Bewegungen sind männlich: Konkret, zielgerichtet und klar.

Das Chaos bildet den Höhepunkt. Ein Sturm tobt nun im ganzen Körper. Der wilde, unvorhersehbare Rhythmus übernimmt die Kontrolle.

Im Lyrical geht es um das loslösen, das Finden von neuem und auch um das abschwächen. Die Bewegungen werden von den Händen geführt, sie sind luftig Leicht.

In der Stillness werden die Bewegungen langsamer und die Atmung ruhiger. Die innere Ruhe kehrt ein und alles kommt zu einem Ende.

In den 5 Rhythmen gibt es weder Richtig, noch Falsch - weder Schön, noch Hässlich.
Es gibt nur das persönliche Empfinden und Sein.
In den 5 Rhythmen hat jeder seinen akzeptierten Platz in einer offenen Gruppe.

Von außen muten die 5 Rhythmen seltsam und verrückt an. Man sieht nur die Gruppe mit Leuten die zu einer Musik wild und chaotisch herumwirbeln.
Lässt man sich jedoch darauf ein und pfeift auf die sinnfreien gesellschaftlichen Normen, erkennt man schnell, welch eine Freiheit und Kraft hinter dem einfachen Konzept von Gabrielle Roth steckt.

Follow Me

Abonnieren Sie meinen Newsletter

Die neuesten Beiträge in Ihrem Posteingang

Meistgelesene Beiträge